Am 25. September 2016 dürfen wir über das neue Nachrichtendienstgesetz (kurz NDG) abstimmen. Mit dem neuen Gesetz wird die sogenannte Kabelaufklärung eingeführt.

Die Kabelaufklärung ermöglicht dem Nachrichtendienst des Bundes grenzüberschreitende Kommunikation, eines jeden Einzelnen und ohne vorgängigen Verdacht, zu überwachen und zu speichern (Vorratsdatenspeicherung). Es reicht, wenn ein Teilnehmer der Verbindung (also meistens der Server) im Ausland steht oder der Weg übers Ausland führt, was fast immer der Fall ist. Die meisten (vielleicht sogar alle) Deiner Lieblingswebsites werden im Ausland gehostet. Nachfolgend kannst Du prüfen, ob das zutrifft.



Technische Umsetzung

Diese Webseite prüft anhand einer Geo-IP API, in welchem Land die zu prüfende Webseite steht. Das Resultat wird Dir direkt mitgeteilt.